Mobilität ist besonders für Eltern mit Kind ein wichtiger Punkt, da sich der Alltag schon lange nicht mehr nur in den eigenen vier Wänden abspielt. Der Nachwuchs möchte in der Früh in den Kindergarten und in die Schule gebracht werden. Mütter und Väter benötigen für den Weg in die Arbeit ebenfalls einen fahrbaren Untersatz. Aber auch in der Freizeit warten unzählige Freizeitaktivitäten auf Groß und Klein. Die wöchentliche Reitstunde, der Tennisunterricht oder die Nachhilfe, so gut wie alle Familien besitzen zumindest ein eigenes Auto. Wohnt man dann auch noch idyllisch im Grünen, müssen es meist sogar zwei PKW’s für die tägliche Fahrt in die Arbeit und ins Fitnessstudio und für den Besuch bei Oma und Opa sein. Eine Alternative wären öffentliche Verkehrsmittel, die jedoch am Land meist mit schlechten Verbindungen und langen Fahrzeiten glänzen. Doch wie kommen Eltern mit Kind nun am besten von A nach B?

Die besten Verkehrsmittel für Eltern und Kind

Nicht jeder Weg muss mit dem Auto zurückgelegt werden. Auch wenn der PKW noch so lockt, für die kurze Strecke zur Post und zum Geschäft vor Ort tut es auch das gute, alte Fahrrad. Die Kinder dürfen auch gleich mit und schon schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Gesunde Bewegung an der frischen Luft, Umweltschutz und das Haushaltsbudget wird auch noch geschont auf der Fahrt mit dem Drahtesel. Fahrgemeinschaften sind eine weitere Möglichkeit, teuren Benzin zu sparen. Mütter und Väter wechseln sich mit den Fahrten in die Schule einfach ab, denn oft wohnen Freunde in derselben Straße und es müssen nicht alle Kids separat abgeholt werden. Schulkinder dürfen auch schon alleine von der Schule heim gehen. Beim ersten Mal ist noch die Mama mit von der Partie, doch schon bald sind die Knirpse stolz und sicher alleine im Straßenverkehr unterwegs. Auch auf der Fahrt in den Süden ist ein Vergleich der verschiedenen Verkehrsmittel für Eltern und Kind notwendig. Denn neben einer Flugreise gibt es zahlreiche Destinationen, die mit dem Auto oder dem Zug erreichbar sind. Und das ist nicht nur für die Geldbörse von Vorteil. Bequem und ohne Stau erreicht man die Ferienregion entspannt und erholt zu einem günstigen Preis.

Verkehrsmittel vergleichen und dabei Geld und Zeit sparen

Um die günstigste und schnellste Verbindung von der Heimat in den sonnigen Süden zu finden, entscheidet man sich für das beliebte und praktische Onlineportal Verkehrsmittelvergleich.at. Denn nur hier hat man die Möglichkeit, mehr als 700 Anbieter wie Bahn, Bus, Flug und Auto direkt und online miteinander zu vergleichen. Billigfliegerangebote und Sparpreise beim Zug werden natürlich ebenfalls berücksichtigt. Auch Kombinationen sind so möglich und nur wenige Klicks später hat man den günstigsten Preis für die Anreise in den wohl verdienten Familienurlaub und bucht direkt auf der Webseite Verkehrsmittelvergleich.at die Fahrt ins Blaue. So ist man mit Kind und Kegel garantiert immer zum besten Preis unterwegs.

Kommentieren Sie den Artikel